Aufgrund des Zug verpasst sieht man eine idyllische Landschaft

Zug verpasst… // BAHNCARD DIE 6TE UND 7TE

Heute habe ich meinen Zug verpasst! Mit diesem Ereignis habe ich mal wieder eine unglaubliche Geschichte erlebt. Da ich am Nachmittag einen beruflichen Termin in München habe wollte ich am Samstag bereits den 8:55 ICE ab Duisburg in Richtung München nehmen. OK – kein Thema. Ich hatte auch sehr ausreichend Zeit am Bahnhof, sodass ich mir auch ganz entspannt die Zeit nahm im Drogeriemarkt am Bahnhof in Duisburg neue Aufsätze für meine elektrische Zahnbürste zu kaufen.

Dann bin ich ganz entspannt noch in den Supermarkt und habe mir noch einen Snack und etwas zum trinken für unterwegs gekauft. 5 Minuten vor der angekündigten Abfahrt des Zuges ging ich hoch zum Gleis um mich zu orientieren wo in den Zug ich einsteigen kann. Kurz bevor der Zug in den Bahnhof einfuhr hörte ich folgende Durchsage: „Herr Florian Roth, bitte kommen Sie zur DB Information.“ Die Dame an der Durchsage wiederholte: „Herr Florian Roth, bitte kommen Sie zur DB Information, es wird auf Sie gewartet.“

Zug verpasst wegen einem Ausruf

In mir zuckt alles zusammen… Oh man was ist wohl passiert? Was mit meinem Auto? Was mit einem Angehörigen? Aber die hätten mich doch auf dem Handy angerufen? Ich schaute nach: Klingelton war an und kein Anruf in Abwesenheit. Ich hörte den ICE schon einfahren. Na toll… den werde ich verpassen… Endlich an der DB Information angekommen sagte ich: „Hallo! Ich wurde gerade ausgerufen!“ DB-Info: „Hallo! Wie heißen Sie denn?“ Ich: „Florian Roth.“ Daneben stand schon die Polizei… war die für mich da? Was hatte ich gemacht? Ich war mir keinerlei Schuld bewusst. Der nette Herr der DB-Info fuhr fort: „Haben Sie bitte einen Ausweis für mich? Wir haben Ihre EC-Karte gefunden! Sie steckte in einem Automaten“ Nervös wie ich war fiel mir erstmal meine BahnCard fast auf den Boden. Komisch dachte ich… hatte ich doch heute noch gar nicht mit der EC-Karte bezahlt. Die war mir dann wohl herausgefallen, als ich meine Kreditkarte herauszog beim Drogeriemarkt. Der nette Herr der DB-Info übernahm meine Daten auf ein Formular, das ich dann unterschreiben sollte, sobald ich die EC-Karte erhalten habe. Als er die EC-Karte dann hervorholte wurde mir eines klar: Das war nicht meine EC-Karte. Irgendein anderer Florian Roth hatte seine EC-Karte im Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn vergessen. Deswegen habe ich meinen Zug verpasst

Danke anderer Florian Roth! Wegen dir habe ich jetzt meinen Zug nach München verpasst! Der nächste fährt in einer Stunde! Nein zum Glück fährt da doch noch einer nach München – nur 8 Minuten später. Allerdings da dieser die Strecke über Kassel befährt benötigt er für die Strecke nach München rund eine Stunde länger. Naja egal, ob ich am Bahnhof rumhänge oder mich aufmache in Richtung München und im ICE schonmal ein bisschen arbeiten und frühstücken konnte. Ich machte mich dann auf dem Weg zu Gleis 13, wo der ICE über Hamm und Kassel in Richtung München losfuhr. Zwei Plätze für mich frei. Jetzt erstmal einen Kaffee trinken! Haha! Sowas kann auch nur mir passieren… Wie viele Leute es wohl gibt, die alle Florian Roth heißen? Es müssen einige sein, da Roth in der Häufigkeitsliste der Nachnamen in Deutschland irgendwo rund um Platz 60 liegt… Hauptsache ich werde nicht öfter wegen einem Florian Roth das erleben: Zug verpasst durch verlorene nicht mir gehörende EC-Karte.

Aufgrund des Zug verpasst sieht man eine idyllische Landschaft

Der ICE nach München wird in Würzburg dann schlussendlich mit dem ICE 623 vereinigt, auf den ich hätte warten können in Duisburg. Naja egal, bis Würzburg habe ich schon richtig was gearbeitet. Also schlussendlich aufgrund dieses sehr sehr sehr sehr sehr sehr aussergewöhnlichen Umstandes eine Stunde später als gewünscht in München.

Kleiner Leibniz Snack im ICE

Meine zweite Fahrt heute führt mich von München nach Ingolstadt. Der ICE ist ein ICE 1 (ICE 920), der nur von München nach Nürnberg fährt und einen Zwischenstopp in Ingolstadt macht. So spät ist in der ersten Klasse gar nichts los. Die Schaffnerin, die ich am Bahnhof fragte (da ich so früh am Gleis war), ob es der Zug nach Nürnberg ist sagte direkt: „Ja, aber der nächste Waggon ist erst der mit der zweiten Klasse!“ Ob man doch nach Aussehen gefiltert wird? 🙂

Ein leerer ICE von innen

Auf jeden Fall ist der ICE pünktlich und die Innenausstattung neu. Das Internet funktioniert super – immer wieder toll! Kurz die Zeitung eingesteckt und pünktlich zu Mitternacht in Ingolstadt.

Share

Kommentar verfassen